Mit Google Adsense effektiv Geld verdienen

Google-adsenseMit Google Adsense effektiv Geld verdienen

Geld verdienen mit Adsense-Seiten? Für viele Internet Marketer ist dies nur ein kleines Zusatzgeschäft, an denen man nur ein paar Cents für Klicks verdient, wenn Google Adsense auf der Website eingeblendet wird und ein Besucher darauf klickt.

Der Internet Marketer Frédéric Ebner macht es mit seiner WinWinPipeline auf beeindruckende Weise vor, dass man mit Adsense-Werbung durchaus nicht nur ein paar Cents, sondern sich ein völlig eigenständiges autarkes und sehr effektives Business im Internet aufbauen kann – allein nur mit Adsense. Ganz im Gegenteil: es ist sogar eine äußerst lukrative Einnahmequelle, da wenn das Webprojekt einmal richtig aufgesetzt wird, dies über einen sehr langen Zeitraum ein passives Einkommen generiert, ohne dass man sich weiter darum kümmern muss.

Die Vorteile von Google Adsense gegenüber Affiliate: 

  • es müssen keine Partner gefunden und beworben werden, da man Partner bei dem größten Anbieter wird, nämlich bei Google
  • man muss sich nicht bei verschiedenen Partnernetzwerken bewerben
  • man ist nicht abhängig von den einzelnen Betreibern (ob man überhaupt genommen wird mit seiner Website etc.)
  • beim Affiliate Marketing passiert es oft, dass Partnerprogramme eingestellt werden, sodass man wieder ein neues passendes Partnerprogramm suchen muss, sein Webprojekt umstellen muss (anderer Code, andere Inhalte) etc. – dies kann einem mit Google Adsense nicht passieren
  • keine Einnahmeeinbußen durch ruhende Werbekampagnen, da Google Adsense entsprechend andere Werbeblöcke schaltet
  • keine Mindestauszahlungsgrenzen, so wie bei vielen Partnernetzwerken, wie Zanox, belboon, affilinet etc.
  • regelmäßig und pünktliche Auszahlungen (man muss nicht, wie bei manchen Partnernetzwerken, ewig auf sein Geld warten)
  • es wird nach Klicks bezahlt und nicht nach Verkäufen
  • es ist ein Business, was sich Schritt für Schritt aufbauen lässt – auch mit größeren zeitlichen Unterbrechungen
  • man muss kein Email-Marketing mit Email-Einsammelseiten und endlosen Newslettern betreiben
  • man kann anonym bleiben – und dadurch völlig glaubwürdig sehr unterschiedliche Webprojekte realisieren
  • es ist nicht zwingend notwendig, sich auf Nischen zu konzentrieren, so wie das bei Affiliateprojekten üblicherweise der Fall ist, sondern kann sich durchaus ein "größeres" Thema wählen
  • während im Affiliate-Bereich das große Geld hauptsächlich in der "Geld-im-Internet-verdienen-Branche" verdient wird (s. auch SuperMarketer Sven Meissner), kann mit Google Adsense gerade in den ganz normalen und sog. "Evergreen"-Branchen gutes Geld verdient werden
  • Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass man sich bei Google Adsense Webprojekten rein auf die Inhalte zu seinem Thema, d.h. auf den Content seines Webprojektes konzentrieren kann – ohne dabei zu denken, verkauft sich das überhaupt, wie verdiene ich damit mein Geld, wie binde ich die Werbung eines Werbetreibenden ein. Die Gedanken rund um die Werbung kann man sich sparen, da man einmal den Adsense Code einfügt und das war´s dann auch.

Zusätzliche Vorteile von Google Adsense gegenüber eigenen Produkten und Dienstleistungen:

  • Man muss kein eigenes Produkt herstellen (dadurch mitunter eine große Zeitersparnis – entweder einmalig am Anfang, oder regelmäßig bei Dienstleistungen, Coaching etc.)
  • man muss nicht in Vorleistung gehen, wie erstmal ein eigenes ebook oder Videokurs erstellen etc.
  • es kann sofort Geld verdient werden
  • man hat nicht das Risiko, ob das eigene Produkt erfolgreich ist und sich verkauft oder nicht

Die Nachteile von Google Adsense

  • es muss erstmal richtig guter Content erstellt werden, sodass auch Besucher auf die Seite kommen
  • es erfordert eine Menge Traffic, Geduld und Einarbeitung
  • es gibt nur einen einzigen Partner, nämlich Google. Daher sollten tunlichst alle Google Richtlinien eingehalten werden. Wer Adsense in seinen Projekten einsetzt und die Richtlinien – egal ob wissentlich oder aus Versehen – nicht einhält, fliegt bei Google Adsense gnadenlos raus – und einen alternativen Werbepartner gibt es nicht so schnell; besser gesagt, das Webprojekt müsste komplett überarbeitet werden.
  • der Googlecode darf nicht verändert werden und muss genauso auf den Websites eingebunden werden, wie das von Google vorgesehen ist (also nicht maskiert, verschleiert oder falsch beschriftet). Dies führt aber zu einer gewissen Diskrepanz. Auf der einen Seite sollen die Google Anzeigen integraler Bestandteil der Website sein. Ein Besucher soll nicht auf die Anzeigen explizit hingewiesen und zum Klicken aufgefordert werden, sodass wirklich nur interessierte Besucher auf die Links klicken. Auf der anderen Seite aber soll die Werbung von Google als solche erkannt werden. Dies führt mitunter dazu, dass Besucher oftmals intuitiv schon die Klicks darauf meiden.
  • Es ist also ein gewisser Spagat und eine Menge Know-how erforderlich, um mit Google Adsense wirklich erfolgreich zu werden. 

 

Fazit

Mit Google Adsense Geld verdienen ist kein "Schnell-reich-werden" Business. Ist das Webprojekt aufgesetzt und der Content erstellt – was im übrigen nicht von heute auf morgen sein muss -, steigen die Einnahmen nur langsam Monat für Monat. Es kann also durchaus ein Jahr dauern, bevor ein nennenswertes regelmäßiges Einkommen im 4-stelligen Bereich mit einem Webprojekt erzielt wird.

Aber, und das ist der große Vorteil, ist das Webprojekt einmal komplett mit Google Adsense aufgesetzt, muss man sich nicht mehr weiter darum kümmern und es läuft trotzdem weiter und generiert Einnahmen – Monat für Monat. Und das ist der große Unterschied gegenüber vielen anderen Webprojekten, speziell Affiliateprojekten oder eigenen Produkten.

 

Was ist die WinWinPipeline ?

Die WinWinPipeline ist ein Projekt von Frédéric Ebner, der mit Google Adsense inzwischen mehrere erfolgreiche Webprojekte aufgebaut hat und damit regelmäßiges Einkommen erzielt. 

In sein WinWinPipeline-Komplettpaket hat er seine gesamten Erfahrungen mit Google Adsense gesteckt und zeigt live anhand eines konkreten Projektes, das man 1:1 auf sein eigenes Projekt übertragen kann, wie sich jeder ein solches Business aufbauen kann. Angefangen von der Themenfindung, über die technische Realisierung, die richtige Einbindung des Adsense Codes bis hin zur Trafficgenerierung.

Das Besondere daran: man erhält eine 100%ige GELD-ZURÜCK-GARANTIE sowie das Angebot, dass man ihm sein eigenes Projekt, was man aufgesetzt, ihm für 150 Eur verkaufen kann – wenn man mit seinem Komplettpaket nicht zufrieden sein sollte.

Was diesen Kurs auch von anderen Kursen zum Thema "Geld im Internet durch Adsense" unterscheidet ist, dass hierbei EINMALIG Webprojekte aufgesetzt werden, die dann nicht mehr Woche für Woche aktualisiert und ergänzt werden müssen – wie dies beispielsweise bei regelmäßigen Blogs der Fall ist. 

Steht also erstmal das Webprojekt, dann kann man sich getrost dem nächsten zuwenden – und generiert dennoch weiter Einnahmen aus seinem ersten Projekt, ohne weitere Zeit investieren zu müssen. 

Also aus meiner Sicht hat man definitiv nichts zu verlieren – und jede Menge zu gewinnen, um sich ein wirklich effektives Business, sprich regelmäßige Einnahmequelle im Internet aufzubauen.

Was sicherlich auch sehr interessant ist, ist ein persönliches Coaching durch Frédéric Ebner – sozusagen mit Erfolgsgarantie. Weitere Infos findet man hier 

Schneller ein 4-stelliges Einkommen erzielen durch Privatcoaching mit dem Google Adsense Experten Frédéric Ebner…….

Eine Antwort zu “Mit Google Adsense effektiv Geld verdienen”


  1. Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function eregi() in /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-content/plugins/140follow/140follow.php:209 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-includes/class-wp-hook.php(288): wp_140follow_make_dofollow('<a href='http:/...') #1 /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-includes/plugin.php(203): WP_Hook->apply_filters('<a href='http:/...', Array) #2 /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-includes/comment-template.php(237): apply_filters('get_comment_aut...', '<a href='http:/...', 'Fr\xC3\xA9d\xC3\xA9ric Ebne...', '176') #3 /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-includes/class-walker-comment.php(270): get_comment_author_link(Object(WP_Comment)) #4 /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-includes/class-walker-comment.php(189): Walker_Comment->comment(Object(WP_Comment), 1, Array) #5 /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-includes/class-wp-walker.php(145): Walker_Comment->start_el('', Object(WP_Comment), 1, Array) #6 /www/htdocs/w00fa3db/jul in /www/htdocs/w00fa3db/julia-schmitz-info/wp-content/plugins/140follow/140follow.php on line 209